HARDCORE COLORS – PORNART BY JACK VOGELHEIDE. DIE AUSSTELLUNG IST ERÖFFNET!

Nach einem grandiosen Opening ist die Porn-Art Ausstellung nun von Dienstags bis Freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 bis 16:00 geöfnnet!

Bevor wir jedoch zum Alltäglichen übergehen, möchten wir hier noch einmal Wolfgang zu Wort kommen lassen, der mit seiner Ansprache bereits am Samstag-Abend die Gäste bergrüßte.

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Ich darf Sie, auch im Namen meines Bruders Alexander sowie im Namen des Künstlers Jack Vogelheide, recht herzlich begrüßen, zu unserer ersten Einzelausstellung im Jahr 2016.

Bevor ich auf diese näher eingehe möchte ich, zur Einstimmung, aus PROHIBITED II von Luis Royo zitieren:

In der Welt der sogenannten Zeitvertreibe oder Hobbys wohnt auch diese sexuelle Begierde,
die sich nicht traut, an die Oberfläche zu dringen und sich zu zeigen.
Sie wandert lautlos über die Plätze, die uns die Zeit stehlen und über die Hobbys, die uns nie erzählen, wie sie es schaffen uns einzufangen.
Sie wandert ganz langsam über alle Uhren, die nichts zu erzählen haben. Ungeöffnete Überraschungskisten.

Ungeöffnete Überraschungskisten, die heute vielleicht ein Stück weit geöffnet werden – mit „HARDCORE COLORS – PORNART BY JACK VOGELHEIDE“. Niemand von Ihnen wird bezweifeln, dass dieser Titel wahrhaftig ist und hält was er verspricht.

HARDCORE COLORS – poppig, knallige Farben elektrisieren uns schon beim Betreten des Studios. Und – verehrte Gäste – wenn wir schon bei poppig und knallig sind: JA! Hier wird gepoppt, hier wird geknallt! Diese Kunst-Ausstellung ist nichts für Warmduscher, Schattenparker oder Sitzpinkler. Das mit dem Löffelchen können Sie heute Abend vergessen! Hier geht’s zur Sache – ob oral oder anal – hier wird kein Loch ausgelassen!

Das heutige Normal ist ja schon ziemlich irrwitzig – Exhibitionismus, Selbstenthüllung, Erzähllust, Zeigefreude und Voyeurismus sind die sozialen Strategien unserer Zeit. In jeder Sekunde werden 30.000 Pornofilme im Netz angeschaut – Pornografie ist zum Mainstream und quasi normal geworden – auch in der Kunst.

Und dennoch stellen wir uns mit der Ausstellung „HARDCORE COLORS – PORNART BY JACK VOGELHEIDE“ abermals ins Abseits der Galerie-Szene an Rhein und Mosel, denn wo andere noch die Konfrontation mit etwa kirchlicher, sexualitätsfeindlicher Moral suchen und Grenzen überschreiten wollen – wenn sie das überhaupt wollen – wird im SCHAUstudio bereits der freche Freiheitsanspruch gelebt, die Lust am Körperlichen, die Freude an Farbe und expressiver Formen als Vordergründig zu betrachten. Die Bilder der Kunstausstellung „HARDCORE COLORS – PORNART BY JACK VOGELHEIDE“ leben für unsere Leidenschaft, sind folglich vitalisierend und inspirieren uns.

Einige von Ihnen sind sicher schon verrückt danach, dass meine Worte verschwinden mögen und Freiraum geschaffen wird, für die Berührung mit der Kunst – ein wahrer Alltar der Kommunikation. Dort, in all diesen Werken, existieren Millionen von Leitungen – das Optikkabel par excelence – die großen Highways.
Glauben Sie mir! In diesem Moment, in dem der Kontakt hergestellt ist, vervielfältigen sich die Botschaften: Bilder, Farben, Flächen, Formen, provokante Statements, Schlagwörter, reisen mit so hoher Geschwindigkeit und in so großen Mengen, dass es kaum möglich scheint sie vollständig zu übersetzen und zu verstehen.

„HARDCORE COLORS – PORNART BY JACK VOGELHEIDE“ – die Werke dieser Ausstellung präsentieren sich eben nicht derart offensichtlich wie der Titel vermuten lässt. Es gibt ungeachtet des anregenden Gewimmels von Leibern eine Menge zu entdecken, zu erforschen.

UND – ich bin mir sicher meine Damen und Herren, dass einige von Ihnen etwas in diesen Bildern finden werden. Etwas, was diese Kunstwerke zu Must-Haves adeln könnte. Bilder, die vielleicht nicht unbedingt jedem Portemonnaie entsprechen, ABER – und das ist viel wichtiger – vielleicht Ihrer Psyche.

Tagged: , , , , , , , ,

Comments (2)

  1. Jack Vogelheide

    da haste mal Recht mein Gudder !! ein gelungene Einführungsrede in die “ explizite und zeitgeschehen spiegelnde Ausstellung des Porn-Art Künstlers . Jack Vogelheide .

    Jack Vogelheide ……. wo kein Vogel -da keine Heide !

    • Man wächst mit seinen Herausforderungen lieber Jack. Es freut mich sehr, dass Dir meine Laudatio gefallen hat, auch wenn ich sichtlich nervös war.

      Ich freue mich schon auf die nächsten Vogelheide-Art-Experiences – in diesem Sinne: Grüße ins Atelier 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt