PREVIEW: ‚ORIGINS‘. VISEone at SCHAUstudio Koblenz

Die Koblenzer Altstadt ist nicht unbedingt für ihre Urban-Art bekannt. Mittendrin präsentieren wir aber nun eine umfangreiche Ausstellung mit Werken von ‚VISEone‘ (Wolfgang Ohlig) – ein Streetart-Künstler, der es wie nur wenige geschafft haben, über die Grenzen ihrer jeweiligen Szene hinaus bekannt zu werden.

Urban-Art-Opening-Event anlässlich der Langen Nacht der Museen Koblenz 2016

Eröffnet wird die Ausstellung am 03. September – ein Termin, der ohnehin im Kunst-Kalender 2016 rot markiert ist, denn neben dem Opening-Event im SCHAUstudio, gibt es an diesem Tag viele weitere Vernissagen, Kunst- & Kultur-Veranstaltungen, sowie kreative Side-Events zu sehen. Am 03. September findet die Lange Nacht der Museen Koblenz statt!

Und auch wenn wir nicht als offizieller Teilnehmer dieser Kulturveranstaltung auftreten, werden wir mit dem Urban-Art-Opening abermals nachhaltige Akzente für den Kulturraum Koblenz setzten, denn wieder holen wir für Koblenz untypisches in klassische Galerie-Räume – es ist wohl das erste Mal, dass Streetart in Koblenz von der Straße in die Galerie geholt wird.

Dabei ist dies längst überfällig, denn seit Jahren schon haben sich die renomiertesten Häuser für zeitgenössische Kunst und modernes Design Titel wie ‚Leave the street, enter the space‘ auf die Fahnen geschrieben und erzielen mit Graffiti & Streetart – mit Urban-Art – Millionen-Umsätze.

Mit der Kunst-Ausstellung ‚ORIGINS. VISEone at SCHAUstudio Koblenz‘ verdeutlichen wir nun auch in Koblenz, dass die einflussreichste und lebendigste Jugendkultur der Welt weit mehr als Vandalismus und Tags im urbanen Raum darstellen kann.

EAST2WEST

EAST2WEST (c) VISEone | www.VISEone.com

Dies trifft vor allem dann zu, wenn Künstler wie VISEone es schaffen, das Graffiti neu zu interpretieren und genauso zu inszenieren, dass es für den Galerie-Raum sowie für das zeitgenössische Interieur in Wohn- und Arbeits-Räumen attraktiv wird.

Sein klassisches Tag etwa, löst VISEone von der Wand und präsentiert es als lebensgroße Skulptur 3-Dimensional im Raum – verschlungene Buchstaben die auf einer Spitze balancieren und trotz ihrer Dimension und ihres Gewichtes eine überaus elegante Leichtigkeit ausstrahlen.

Auch seine Mixed-Media-Works sprechen trotz ihrer Galerie-Tauglichkeit noch immer die Sprache der Straße.

THE-YARD

THE YARD (c) VISEone | www.VISEone.com

Die Frische und Attraktivität seiner Urban-Art, die Unvermitteltheit, mit der sie den Betrachter anspricht, begeisterte bereits das Publikum in Metropolen wie Hong Kong, Kapstadt, New York, Bochum, Amsterdam oder Houston und wird garantiert auch in der Koblenzer Kunst-Szene für Aufsehen sorgen.

Streetart at SCHAUstudio – Streetsyle at SCHAUstudio!

Der Einzug von Urban-Art in die Mehlgasse 13 wird selbstverständlich SCHAUstudio-typisch gefeiert, denn für diesen – auch vor dem Hintergrund der Langen Nacht der Museen – besonderen Termin, haben wir uns artgerechte Überraschungen und Highlights überlegt.

Neben kleinen, geschmackvollen Gaumenfreuden dürfen sich alle Besucher auf Life- und Special-Acts der Szene freuen. Seit gespannt auf ein weiteres Event der ganz besonderen Art – am 03. September, ab 19.00 Uhr, im SCHAUstudio Koblenz.

Sind an diesem Abend alle künstlerischen Positionen beleuchtet und neigt sich der letzte Talk-About Art dem Ende, so heißt es für das kunstbegeisterte Publikum noch lange nicht, dass sie nach Hause gehen müssen, denn direkt gegenüber der Galerie lädt die neue Szene-Bar Stadtkind zur rauschenden After-Party. Auch hier dürfen sich alle Besucher auf Specials & Highlights freuen.

Tagged: , , , , , ,

Comments (2)

    • Endlich kommt die ganze Truppe aus der „guten alten Zeit“ mal wieder zusammen – die Gelegenheit könnte nich besser sein – ich freu mich auf euch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt